Weingut Schneider Tattendorf
Weingut

 

Weine

 

Restaurant

 

Aktuelles

 

Presse

 

Thermenregion

 

Links

 

Kontakt

 

 

 

Die Ausläufer der Alpen schützen die Rebanlagen vor dem Westwetter. Im Osten und Süden kommt dadurch der pannonische Klimaeinfluss zur Wirkung.

Charakteristisch für die Region sind die heißen pannonischen Winde die tagsüber einwirken sowie die kühleren Fallwinde von den Ausläufern der Alpen die während der Nacht für Abkühlung der Luft sorgen. Sie bewirken ein rasches Abtrocknen der Trauben nach Regenfällen oder Tau.

Nicht zu strenge Winter, heiße, sehr trockene Sommer und ein stabiler Herbst prägen den Wettercharakter. Mit bis zu 2000 Jahressonnenstunden prägt das pannonische Klima die Pflanzenwelt der Thermenregion.

Die jährlichen Niederschläge liegen bei ca. 550 l/m². Entscheidend für den Charakter der Weine ist jedoch nicht nur der jeweilige Mittelwert der klimatischen Parameter sondern ihre Verteilung über die Wachstumsperiode.

Typisch für die gesamte Thermenregion ist, dass die Reifezeit bereits in eine kühlere Jahreszeit fällt. Gute Vorraussetzungen vor allem für die Burgundersorten ihre faszinierende Frucht entwickeln zu können.